Elektromobilität
BMBF-Bekanntmachung: Technologieforschung für die Elektromobilität im Verbund mit China

18.10.2016 Elektromobilität

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Forschungsvorhaben deutscher Hochschulen auf Teilgebieten der Elektromobilität, die in Kooperation mit chinesischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen durchgeführt werden. 

Angestrebt werden neben technologischen Innovationen auch Fortschritte bei Normung und Standardisierung. Weiteres Ziel ist die Förderung der interkulturellen Kompetenz deutscher Nachwuchswissenschaftler in Bezug auf China durch den wissenschaftlichen Austausch in gemeinsamen Forschungsprojekten und eine Quervernetzung der geförderten Projektverbünde. Die folgenden Themengebiete stehen im Fokus:

  • Drahtgebundene und drahtlose Ladetechnologien sowie zugeordnete Test- und Prüfverfahren. Forschungsarbeiten auf diesem Gebiet sollen unmittelbar zu Normung und Standardisierung beitragen oder in nachfolgenden Normungs- und Standardisierungsprozessen nutzbar sein.
  • Simulations-, Validierungs- und Testmethoden für Komponenten und Systeme der Elektromobilität (z. B. Batteriezellen und -systeme, elektrische Antriebe, Elektrik/Elektronikkomponenten und -architekturen bis hin zum Gesamtfahrzeugsystem). Forschungsarbeiten auf diesem Gebiet sollen unmittelbar zu Normung und Standardisierung beitragen oder in nachfolgenden Normungs- und Standardisierungsprozessen nutzbar sein.

Das Antragsverfahren ist zweistufig; in der ersten Verfahrensstufe können Interessenten beim Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH bis zum Stichtag 15. Januar 2017 eine Projektskizze aus Gesamtvorhabensicht einzureichen.

Eine gemeinsame Initiative von Bundesministerium für Bildung und Forschung VDMA