Elektromobilität
BMBF startet Forschung zu Lithium-Ionen-Zellen

16.06.2015 Elektromobilität

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Batterieforschung. Jetzt startet das Verbundprojekt GIGA-LIB, das Forschung zum Aufbau einer Batteriezellproduktion in Deutschland fördert. Unter der Federführung der VARTA Microbattery GmbH wird ein Konsortium aus den Unternehmen Manz AG, M+W Germany GmbH, ThyssenKrupp System Engineering GmbH und dem Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg (ZSW) in den kommenden zwei Jahren Fertigungsmethoden für eine modular aufgebaute Lithium-Ionen-Zellen-Produktion zur Integration in Elektrofahrzeuge erforschen. Das BMBF unterstützt das Vorhaben mit rund 5 Millionen Euro, zusätzlich zu dem bereits gestarteten Forschungsprogramm "Batterie 2020", das Material- und Prozesstechnik für Lithium-Ionen-Systeme mit rund 60 Millionen Euro fördert.

Alexander Raßmann Projektleiter

Forschungskuratorium Maschinenbau e.V. im VDMA Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main
069 6603-1820 alexander.rassmann@vdma.org
Links
Eine gemeinsame Initiative von Bundesministerium für Bildung und Forschung VDMA