Ressourceneffizienz
Flachglas mit Laser und Schwerkraft biegen

31.05.2017 Ressourceneffizienz

Mithilfe einer neuen, laserbasiertenTechnologie, die am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmechanik (IWM) entwickelt wurde, kann man Flachglas zu komplexen oder ungewöhnlichen Formen zu biegen. Das Verfahren macht sich die besondere Eigenschaft von Glas, bei hoher Temperatur zähflüssig verformbar zu werden, zunutze.

Das Flachglas liegt in einem Ofen, der vorgeheizt ist – knapp unter dem Temperaturbereich, bei dem Glas zu fließen beginnt. Jetzt wird das Glas an den Stellen, die der Laser erhitzt hat, weich. Durch die Schwerkraft senken sich die erhitzten Partien wie zähflüssiger Honig nach unten. Wenn die gewünschte Verformung erreicht ist, wird der Laser ausgeschaltet, das Glas erstarrt. Durch die Kombination von Ofen und Laser erreicht man eine deutliche Verkürzung der Maschinen-Belegungszeit sowie eine im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren hohe Energieeffizienz.

Foto: Fraunhofer IWM, Felizitas Gemetz

Fraunhofer ISI VDMA