Elektromobilität
Epromo - Erforschung eines prozessmodularen Fertigungskonzepts für die E-Motoren-Fertigung

04.06.2014 Elektromobilität

Ziel des vom BMBF-geförderten Verbundprojekts is es,  verschiedene Motorvarianten zu produzieren und die Prozesskette so zu gestalten, dass sie mit wenig Aufwand an technologische Neuentwicklungen anpassbar ist. Zu diesem Zweck wird nach einer Analyse von Zukunftsszenarien zu Bauformen und Stückzahlen elektrischer Antriebe eine zukunftsfähige, modulare Prozesskette erarbeitet. Das Konzept wird auf Wirtschaftlichkeit geprüft und anhand von ausgewählten Prozessen demonstriert.

Angestrebt wird eine extreme Anpassungsfähigkeit des Systems an unterschiedliche Stückzahlen sowie an technologische Neuentwicklungen des Produkts. Zentrale Innovationen liegen in der Definition von Schnittstellen, im Einsatz intelligenter Roboter, neuen Fertigungsmethoden zur Materialeinsparung sowie bei Montage- und Prüfkonzepten.

Projektlaufzeit: 10/2012 – 09/2015

Projektpartner:
• teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH, Freiberg am Neckar
• Faude Automatisierungstechnik GmbH, Gärtringen
• Daimler AG, Stuttgart
• MAG IAS GmbH, Göppingen
• WITTENSTEIN cyber motor GmbH, Igersheim
• Fraunhofer IAO, Stuttgart
• Fraunhofer IPA, Stuttgart

Anja Walter Sprecherin Cluster Elektromobilität Süd-West: Fahrzeug, Produktion

Cluster Elektromobilität Süd-West





+49 711 892385-18 +49 711 892385-49 anja.walter@e-mobilbw.de
Links
Eine gemeinsame Initiative von Bundesministerium für Bildung und Forschung VDMA