Ressourceneffizienz
Studie: Ressourceneffizienz in der betrieblichen Kostenrechnung

02.06.2014 Ressourceneffizienz

Die durchschnittliche Kostenstruktur des verarbeitenden Gewerbes zeigt, dass die Materialkosten den größten Anteil der Gesamtkosten eines Betriebes ausmachen. Dafür werden durchschnittlich etwa 45 % des Bruttoproduktionswertes aufgewendet.

Detailliert wird die Methode der Materialflusskostenrechnung vorgestellt: Mit ihr lassen sich erste Einschätzungen über die Ressourceneffizienz der Produktionsprozesse treffen, indem vor allem die Materialverluste bei den einzelnen Prozessschritten genauer betrachtet werden. Darüber hinaus werden das Konzept der Lebenszykluskosten und die Anwendungsmöglichkeiten auf die Investitionsrechnung erläutert.

Die 30-seitige Broschüre der VDI-ZRE-Publikationsreihe soll insbesondere Mitarbeitern aus dem Controlling oder der Produktion, aber auch der Geschäftsführung einen Einstieg in die umweltbezogene Kostenrechnung liefern. "

Fraunhofer ISI VDMA