22.02.2023

Universität Kassel, Ort: Kassel

Die beiden Forschungprojekte MeDiComP (Entwicklung von Direkt-Compoundier-Prozessen für die Herstellung medizinischer Einmalprodukte) und MeKoMed (Entwicklung eines Mehrkomponenten-Spritzgießprozesses zur Herstellung von medizintechnischen Multifunktionsteilen aus Standardthermoplasten und Silikonkautschuken) haben nach Lösungen gesucht, patientennahe Produkte nach höchsten Qualitätsstandards wirtschaftlich zu produzieren.

Die Forschungsergebnisse stellen die Projekte im kommenden Februar in Kassel vor. Im Anschluss an die Diskussion wird eine Besichtigung der Labore des Fachgebietes Kunststofftechnik der Universität Kassel angeboten.

Die Projekte wurden im Rahmen der Förderbekanntmachung des BMBF „Produktion für Medizintechnik - wirtschaftlich und in höchster Qualität (ProMed)“ gefördert. Ihre Umsetzung erfolgte unter Mitwirkung von Partnern aus dem unternehmerischen Umfeld.

Es wird um eine Information zur Teilnahme bis zum 15. Januar 2023 an Michael Hartung, hartung@uni-kassel.de gebeten. Die Teilnahme ist kostenfrei

Eine gemeinsame Initiative von Bundesministerium für Bildung und Forschung VDMA