Ressourceneffizienz
Weltweit erstes stadtnahes ultraeffizientes Gewerbegebiet

11.02.2020 Ressourceneffizienz

Ohne Abfall, Abwasser und Abluft: Das Konzept für das weltweit erste stadtnahe ultraeffiziente Gewerbegebiet steht. Wissenschaftler der drei Fraunhofer-Institute IPA, IAO und IGB haben es gemeinsam mit der Stadt Rheinfelden (Baden) und den ansässigen Unternehmen erarbeitet und nun der Stadtverwaltung übergeben. Es rückt fünf zentrale Handlungsfelder der Ultraeffizienz in den Fokus:

  1. Material – Ressourcenschonend wirtschaften, Stoffkreisläufe aufbauen und so viele Reststoffe wie möglich weiterverwerten
  2. Energie – Regenerative Energiequellen erschließen, Überschussenergie speichern oder andernorts verwenden
  3. Emissionen – Abfall, Abwasser, Abluft und Lärm möglichst komplett vermeiden
  4. Mensch/Personal – Arbeitswege kurz halten, flexible, kooperative Arbeitszeitmodelle etablieren, soziale Einrichtungen in Gewerbegebiete integrieren
  5. Organisation – Dienstleistungen und Einrichtungen gemeinsam nutzen

Bildnachweis: Übersicht der bestehenden und potenziellen industriellen Symbiose-Beziehungen am Standort Rheinfelden (Baden), Quelle: Fraunhofer-Gesellschaft

Fraunhofer ISI VDMA